cfsolutions

Sencha ExtJS und Adobe ColdFusion Training & Entwicklung

ColdFusion Schulung & Training für Fortgeschrittene

ColdFusion für Fortgeschrittene ist eine dreitägige Schulung/Training für erfahrene ColdFusion Entwickler.

Die erfahrenen Trainer von cfsolutions kommen alle aus dem Internet-Projektgeschäft. Die Trainer geben Ihr praxiserprobtes Wissen an die Schulungs-Teilnehmer weiter.

Die Schulungen finden zumeist in Köln statt. Selbstverständlich kommen die Trainer auch gerne zu Ihnen, um Sie und Ihre Mitarbeiter vor Ort zu schulen. Dies hat den Vorteil, dass Sie so einen auf Ihre Bedürfnisse massgeschneiderten ColdFusion Workshop bekommen. Bei Interesse an einem individuellen Workshop wenden Sie sich bitte telefonisch an Herrn Martin Orth 02202 86 25 12.

Schulungsinhalte

  • Query-Objects
  • Datenbanken & Abfragen auf Abfragen
  • Structures
  • Arrays
  • Session-, Client-, Application- und Request-Variablen
  • User Defined Functions (UDFs)
  • ColdFusion Components (CFCs)
  • Custom Tags
  • Fehlerbehandlung, Abfangen von Fehlern und Ausnahmen
  • Webagenten mit <cfhttp>
  • Auskopplung von Web-Inhalten mit XML

Wenn Sie diesen Kurs mit Kursen anderer Anbieter vergleichen, achten Sie bitte auf Qualität und Umfang der beigefügten Kursunterlagen. Wir speisen Sie nicht mit einem kurzen Script und einem Buch aus dem Buchhandel ab. Die Kursunterlagen beinhalten auch eine CD mit den Kursbeispielen als Installer. Sie können den Kurs so komplett am eigenen Arbeitsplatz wiederholen bzw. einige Units nacharbeiten.

Lernziele

Von ColdFusion-Projekt zu ColdFusion-Projekt wird das Rad häufig neue erfunden. Anwendungs-Logik wird immer wieder neue programmiert bzw. angepaßt. Die Lösung zu diesem Problem nennen erfahrene ColdFusion Enwickler Code-Reuse. Code-Reuse bedeutet Wiederverwendung, Modularisierung von bereits bestehendem Code. Mit UDFs, CFCs und Custom Tags kapseln Sie Funktionen zur Erledigung wiederkehrender Aufgaben. Nach der Teilnahme am ADCF-Kurs sind die Kursteilnehmer in der Lage eigene UDFs, CFCs und Custom Tags zu programmieren.

Ein wichtiges Lernziel ist der richtige Umgang mit komplexen Variablen-Typen. Hierzu zählt die Arbeit mit Arrays, Strukturen und Query-Objects. Oft werden diese Variablen-Typen zum Aufbau komplexer Anwendungs-Logik. z.B. zum Aufbau eines Online-Shops, benutzt. Die Inhalte des Warenkorbs würden dann in einem sog. Session-Array gespeichert.

ColdFusion-Anwendungen arbeiten oft mit externen Systemen wie Datenbanken, Warenwirtschaftssystemen und anderen Computersystemen zusammen. Durch die zahlreichen Schnittstellen kommt es gelegentlich zu unschönen Fehlermeldungen. Die Ursachen für diese Fehlermeldungen liegen meistens bei den externen Systemen. Zum Abfangen solcher Fehler und Ausnahmen bietet ColdFusion spezielle Befehle und Funktionen. Die Kursteilnehmer lernen anhand von praxisnahen Beispielen den Umgang mit den ColdFusion Befehlen zur Fehler-Behandlung.

Grosse Portale und Websites zeigen Ihren Besuchern aktuelle News. Es gibt bereits zahlreiche Online-Anbieter, die anderen Websites gegen Geld ihre News zur Veröffentlichung anbieten(sog. Auskopplungen bzw. Syndication). Web-Agenten sind hier sicherlich ein interessantes Stichwort. Web-Agenten sind kleine Programme, die automatisch Inhalte von anderen Websites übernehmen und diese Inhalte der eigenen Website zur Verfügung stellen. In diesem Zusammenhang erfahren die Kursteilnehmer einiges über XML und die Möglichkeiten von Webservices. Die Kursteilnehmer beherrschen nach dem Kurs die Basistechnologien zur XML basierten Auskopplung von Webinhalten und zur Programmierung einfacher Web-Agenten.

Einige Kursteilnehmer haben vor der Teilnahme nur mit einfachen Datenbanken, wie Microsoft Access gearbeitet. Hier vermittelt der Kurs fehlende Kenntnisse zu Relationalen Datenbank Management Systemen und weiteren SQL-Grundlagen z.B. Abfragen auf Abragen, Arbeiten mit dem Group BY Atrribute.

Zielgruppe und Schulungs-Voraussetzungen

Alle Teilnehmer des ADCF-Kurses sollten vorab am FTCF-Kurs teilgenommen haben, oder über die entsprecheden Kenntnisse verfügen. Schauen Sie sich hierzu bitte die Informationen zum FTCF-Kurs an, insbesondere die Liste mit den Schulungsinhalten.

Teilnehmer des ADCF-Kurses sollten mindestens drei Monate mit ColdFusion gearbeitet haben bevor Sie diesen Kurs besuchen bzw. gute Kenntnisse der gebräuchlichsten CFML-Befehle und Fuktionen besitzen.

SQL-Grundkenntnisse sind wichtig z.B. der Umgang mit Select, Insert, Update und Delete sollte keine Schwierigkeiten bereiten.

Liste der Schulungsinhalte

Unit 1 – Kurs-Übersicht

  • Begruessung
  • Vorstellung der Kursteilnehmer
  • Vorraussetzungen
  • Methodik
  • Ziele
  • Zusammenfassung von Teil 1

Unit 2 – Datenbanken & Query-Objects

  • SQL Abfragen
  • gruppierte Ausgabe von Daten
  • <cfoutput> und das GROUP Attribute
  • SQL – Aggregate Functions
  • Beispiele für den Einsatz von Aggregate Funktionen
  • Abfragen auf Abfragen
  • aus der Werkzeugkiste: <cfdump>
  • Caching von Datenbankabfragen (Query Caching)
  • Syntax zum Caching von Datenbankabfragen
  • Vorteile des Query Caching
  • SQL- Transaktionen
  • – der <cftransaction> Tag
  • – Beispiele zum <cftransaction> Tag
  • – Datenbank Resourcen sperren

Unit 3 – Structures

  • Was sind eigentlich Structures bzw. Strukturen?
  • Strukturen erzeugen
  • mit den Struktur-Funktionen arbeiten
  • Namenkonventionen für ColdFusion-Variablen
  • Ausgabe der Inhalte einer Struktur mit Hilfe einer Schleife
  • Welche ColdFusion-Variablen sind eigentlich Strukturen?
  • Mit dynamischen Variablen arbeiten

Unit 4 – Listen und Arrays

  • Was sind  ColdFusion Listen-Variablen?
  • mit Listen arbeiten
  • Was sind Arrays?
  • Vorteile von Arrays
  • CFML und Arrays z.B. mit arrayNew(1)
  • Arrays mit einer und mit zwei Dimensionen
  • Spezielle Array-Funktionen
  • – ArrayAppend()
  • – ArrayLen()
  • – ArrayDelete()
  • die Array-Syntax auf ein Query-Recordset anwenden
  • Schleifen mit dem Befehl <cfloop>
  • Arrays und Schleifen mit <cfloop>

Unit 5Session-, Client-, Application- und Request-Variablen

  • Variablen die länger als einen Seitenzugriff existieren
  • Application-Variablen
  • Cookies und Cookie-Variablen
  • Session-Variablen
  • Client-Variablen
  • Unterschiede zwischen den verschiedenen Variablen
  • aus der Werkzeugkiste: WDDX

Unit 6User-Defined Functions (UDFs)

  • Was sind User-Defined Functions?
  • Aufruf einer UDF
  • UDFs selber programmieren
  • Variablen in UDFs
  • Parameter an eine UDF übergeben
  • Wie sollte man eine UDF abspeichern bzw. einbinden?

Unit 7 – ColdFusion Componenten (CFCs)

  • Was sind ColdFusion Componenten (CFCs)?
  • eine einfache Komponente erstellen
  • Selbstdokumentierenden Funktionen von ColdFusion Komponenten
  • Methoden in einer CFC aufrufen
  • Instanzen und CFCs, ein Objektorientierter Ansatz
  • mit cfobject eine Instanz einer CFC erstellen
  • die Instanz einer CFC in den Session-Scope schreiben

Unit 8 – mit Custom Tags arbeiten

  • Wer, oder Was sind eigentlich Custom Tags?
  • Vorteile von Customtags
  • Custom Tags selber schreiben
  • Aus welchen Elementen besteht ein Custom Tag?
  • Kommentare
  • Attribute bzw. Paramterübergabe
  • Attribute referenzieren
  • Variablen in der aufrufenden Seite setzen
  • Custom Tags mit <cfexit> verlassen
  • Verschiedene Arten einen Custom Tag aufzurufen
  • – Wo und wie werden Custom Tags abgespeichert?
  • – einfache Syntax
  • – mit <cfmodule>
  • Erstellung und Darstellung von Diagrammen mit dem Tag <cfchart>

Unit 9 – Fehler-Behandlung, Abfangen von Fehlern und Ausnahmen

  • kurze Einführung in die Fehler-Behandlung
  • ColdFusion Fehler-Behandlung
  • Website übergreifende Fehler-Behandlung
  • Fehler-Variablen
  • mit dem Website übergreifenden Fehler-Template arbeiten
  • der <cferror> Tag
  • die Syntax von <cferror>
  • das Fehler-Template
  • <cferror> und die entsprechenden Fehler-Variablen
  • Arbeiten mit der Try/Catch Methode
  • der <cftry> Tag
  • der <cfcatch> Tag
  • Beispiele zu <cftry> und <cfcatch>
  • <cfcatch> Fehler bzw. Ausnahmen
  • verschiedene Fehler bzw. Ausnahmen
  • <cfcatch> Variablen
  • die Syntax von <cfcatch>
  • Beispiele zu <cfcatch>
  • Fehlertypische Variablen z.B. zu einem Datenbankfehler
  • Strategien zum Thema: Fehler-Behandlung, Abfangen von Fehlern und Ausnahmen

Unit 10 – Austausch von Daten über das Internet

  • Web-Agenten basierend auf dem <cfhttp> Tag
  • – die Syntax von <cfhttp>
  • kurze Übersicht zu XML
  • ein Besipiel zur Nutzung von XML
  • Auskopplung von Daten durch XML
  • XML und WDDX
  • Beispiele zur Nutzung von WDDX
  • der <cfwddx> Tag
  • die Attribute des <cfwddx> Tags
  • Auskopplungen mit WDDX
  • Serialisieren von Daten – Daten nach WDDX
  • Deserialisieren von WDDX-Packeten – WDDX nach Daten
  • Übergabe von Parametern an Back-End Seiten
  • mit komplexen Daten-Typen arbeiten
  • mit Webservices arbeiten

Anmelden

Derzeit werden für diesen Kurs keine regelmäßigen Termine angeboten. Wenn Sie Interesse haben können Sie gerne einen individuellen Termin mit uns vereinbaren. Kontaktieren Sie uns einfach per eMail unter info@cfsolutions.de.